Bebauung Union-Kino-Brache

Aus der Zeitung erfuhren die Bürger, dass auf der Brache am Ilversgehofener Platz nun ein noch größerer weiterer Supermarkt entstehen soll und noch ein Bäcker und vielleicht ein Cafe. "Brauchen wir noch einen Supermarkt und so viel Monotonie an jeder Ecke? Die Stadtverwaltung habe ein "vitales Interesse" daran gezeigt, der Mietvertrag soll bereits unterzeichnet sein. Ein demokratisches Beteiligungsverfahren der Anwohner*innen hätte sicherlich die Frage aufgeworfen, ob sie den mittlerweile dritten großen Discounter innerhalb weniger hundert Meter an der Magdeburger Allee überhaupt benötigen und hätte dem Stadtplanungsamt die Möglichkeit geboten, es zu erklären und mit der Bevölkerung zu diskutieren.

Weiterlesen...

Bürgerbeirat feierte sein 10-jähriges Bestehen

Der Bürgerbeirat Erfurt-Ilversgehofen feierte am 16. Februar 2018 im Gemeindehaus der Martini-Luther-Gemeinde mit Freunden und Akteuren sein 10-jähriges Bestehen.

10 Jahre BBI

Die Gäste waren zahlreich gekommen: Vertreter aus Vereinen und Einrichtungen, Bürger, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Stadträte und der OB Andreas Bausewein überbrachten Glückwünsche.

Weiterlesen...

Broschüre „Ilversgehofen - gestern und heute“ herausgegeben

Der Bürgerbeirat Ilversgehofen hat anlässlich seines 10-jährigen Bestehens eine Broschüre "Ilversgehofen - gestern und heute" herausgegeben. Sie gibt einen Überblick über die 1000-jährige Geschichte des ehemaligen Dorfes und heutigen Stadtteils von Erfurt, über die Arbeit des Bürgerbeirates und über den prosperierenden Stadtteil Ilversgehofen von heute.
Die Broschüre ist beim Bürgerbeirat (auch zu den monatlichen Bürgersprechstunden) erhältlich.

Broschüre IlversgehofenAus dem Geleitwort des Bürgerbeirates

Die Publikation widerspiegelt Zeitgeschichte des Ortes und heutigen Stadtteils Ilversgehofen, in dem sich Menschen über Jahrhunderte dauerhaft angesiedelt haben. Es galt stets für seine Bewohner, trotz wechselnder Besitzverhältnisse, gesellschaftlicher Umbrüche sowie zerstörerischer Kriege und Naturkatastrophen sich in ihrem Lebensumfeld zu behaupten und dieses neu zu gestalten. Dieser Ort ist Heimat, wo man geboren und aufgewachsen ist und mit dem Lebenserinnerungen verbunden sind.

Mit der Verbundenheit zum Stadtteil hat sich der Bürgerbeirat Ilversgehofen seit seiner Gründung im Jahre 2007 auf den Weg gemacht, um mit Visionen und Tatkraft den Stadtteil gemeinsam mit seinen Bewohnern lebenswerter und attraktiver zu gestalten.

Weiterlesen...

Zum 10-jährigen alle guten Wünsche vom Oberbürgermeister A. Bausewein

OB A. BauseweinEin Jubiläum ist immer ein guter Anlass für Rückschau, Ausblick und Dank.
Der Norden unserer Stadt beginnt aufzublühen. Viele Jahre krankte das Gebiet an hohem Leerstand, jetzt sind die Häuser zusehends saniert. Studenten fühlen sich hier mehr und mehr zu Hause, die soziokulturelle Szene wächst. Der Bürgerbeirat leistet hervorragende Arbeit und hat wesentlichen Anteil daran, dass der Erfurter Norden an Attraktivität
gewonnen hat. Bemerkenswert ist dabei, dass viel in Eigeninitiative geschieht. Die Anwohnerinnen und Anwohner stehen zu ihrem Ilversgehofen. Ich selbst konnte mich schon mehrfach davon überzeugen, so zum 100. Jubiläum der Eingemeindung oder auch jährlich zum Magdeburger-Allee-Fest, das sich fest im Veranstaltungskalender der Landeshauptstadt etabliert hat.
Mein Dank gilt dem Bürgerbeirat für sein unermüdliches Engagement ebenso wie den Bewohnern von Ilversgehofen, die sich für ihren Stadtteil stark machen und den Norden Erfurts somit weiter voranbringen.
Andreas Bausewein

Kreative Nutzungsideen und -konzepte für ehemaliges Kohlekraftwerk gesucht

Das alte Kohlekraftwerk in der Hohenwindenstraße hat einen neuen Eigentümer und er ist grundsätzlich offen für kreative Nutzungsideen und -konzepte (Nutzung u.a. als Ateliers und Werkstätten).

Heizkraftwerk

Bei Interesse können Sie sich beim Stadtteilmanager, Herrn Gerbing, oder auch direkt beim Kulturlotsen, Herrn Schwerdt, informieren und die Grundrisse anfordern. Je nach Bedarf wird dann entsprechend Auskunft erteilt und vermittelt.

Kontakt:

Kulturdirektion/Kulturlotse: Dietmar Schwerdt
Telefon: 0361 655-1619, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stadtteilbüro/Stadtteilmanager: Oliver Gerbing
Telefon: 0361 550-7450, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen...

Additional information